Genthin (lau). Bodo, der Bracke-Labradormischling, sucht immer noch ein neues Zuhause.

Der Rüde ist nun schon seit Mitte März in der Pflegestelle von Monika Urbanczik in Mützel. Mehrfach hat er sich in der Zeitung präsentiert, ein Zuhause hat er aber noch immer nicht gefunden. Bisher war er ein kleiner Wanderpokal, wurde von seinen ehemaligen Besitzern, allesamt sehr junge Leute, hin- und hergereicht. Wo ist der richtige Mensch für den zirka siebenjährigen, gechipten, geimpften und kastrierten Rüden? Menschen, vor allem Kinder, liebt Bodo sehr. Er ist total verschmust. Es werden Rentner, oder Personen, die nicht mehr arbeiten gehen, gesucht, wo Bodo nicht alleine bleiben muss und liebevoll umsorgt wird. Es sollten keine anderen Tiere vorhanden sein, oder bei Sympathie, kommt er zu einem vorhandenen, resoluten Zweithund dazu. Außerdem ist Bodo ein kleiner Ausreißer. Wenn er Langeweile hat, springt er aus dem Stand über jedes Hindernis. Zwei Meter hohe Tore oder Mauern sind für Bodo kein Problem. Aber er kommt innerhalb kürzester Zeit zurück - es handelt sich nur um wenige Minuten. Wer Bodo kennenlernen möchte, der melde sich bei der Katzenmoni unter 01 52/58 15 34 27.